Hoffnung

Hoffnung ist jen Gefühl ohne Körper und Farben
Erinnerung an vergangene Wege mit Narben
Hoffnung regiert nicht im Kopf, sondern im Herz
Nicht selten verbunden mit bitterem Schmerz

Hoffnung ist Glauben, dass dem Tag die Nacht folgt
Unüberwindbar - auch wenn bereits eignes Blut gezollt
Hoffnung ist stärker als jegliche Fantasie des Traumes
Wird immer wieder erbaut aus roten Ziegel des Hauses

Hoffnung ist ein einzelner Funke aus erloschener Flamm
Kokettierend treibt auf trocknes Heu und ziehts in Bann
Hoffnung ist das Tröpfchen Wasser aus den Wolken
Gelöscht das Feuer, doch wurde der Grund nicht gescholten?

Hoffnung ist der Wunsch auf Veränderung ohne Zutun
Widerstandslos kann geknicktes Schilfrohr ewig ruh’n
Hoffnung ist nicht Beeinflussbar, drum hoffe weiter
Sonst wär alles Streben hin und ohne wärst du gescheiter


Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.